SGS Schwimmer beim Pflichtzeitenwettkampf in der Gladbecker Traglufthalle (13./14. Januar)

Aktuell hat das Trainerteam der SGS Münster erneut den Pflichtzeitenwettkampf in der Gladbecker Traglufthalle als ersten Testwettkampf im neuen Jahr ausgesucht. Die 50 m Bahn bietet gute Voraussetzungen, die Konkurrenz u. a. aus Dortmund, Bochum, Gladbeck und Gelsenkirchen ist ebenfalls ausgesucht und sollte Ansporn für gute Leistungen sein. Während das Trainerteam die älteren Schwimmer für die längeren Distanzen wie 800 und 1500 m Freistil sowie 400 m Lagen gemeldet hat, stehen für den Förder-, Basis- und Sichtungskader die kürzeren Strecken und der Jugendmehrkampf auf dem Programm. 12 Vereine haben sich für 1430 Starts gemeldet, die SGS Münster wird mit ihren 37 Schwimmern 223 mal antreten. (AK 12.01.18)

Alexander Eckervogt (Ecki) für die SGS zum Sportler des Jahres 2017 nominiert

Zum wiederholten Male ist Alexander Eckervogt für die Sportlerwahl Münster 2017 nominiert. Nach dem tollen Ergebnis 2015 für die SGS Münster, bei dem Alexander Eckervogt (Jg. 2000, TuS Hiltrup, jetzt SG Essen) zum Juniorsportler des Jahres gewählt wurde, belegte er bei der Wahl 2016 den sensationellen 2. Platz unter den Juniorsportlern.

Aktuell ist der von seinem Team und seinen Trainern nur „Ecki“ genannte Schwimmer erneut in den Kreis der Kandidaten aufgenommen worden. Jedoch nun zum ersten Mal in der Königsdisziplin „Sportler des Jahres“. Das alleine ist in der sportaffinen Stadt Münster mit zahlreichen Spitzensportlern ein Erfolg und eine hohe Auszeichnung. Alleine 8 weitere hochkarätige Spitzensportler stehen aktuell zur Wahl und in Konkurrenz zu Ecki.

Die Erfolge des SGS-Schwimmers sprechen für sich, konnte er doch zahlreiche Titel auf Bundesebene und Landesebene gewinnen und dabei auch in den Bestenliste der SGS Münster neue Vereinsrekorde verewigen.

Die Berufung Eckis in die Jugendnationalmannschaft des DSV war und ist dabei ein Qualitätssiegel für sich.

Und hier könnt Ihr Ecki bei der Wahl unterstützen und abstimmen!!!

Sichtungskader beim Weihnachtsschwimmfest in Wuppertal (17. Dezember)

Das letzte Wochenende stand nicht nur im Zeichen der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften für die älteren Schwimmer der SGS Münster. Auch 13 Kinder unseres Sichtungskaders nutzen das 42. Weihnachtsschwimmfest in der „Schwimmoper“ in Wuppertal, um nach vielen Trainingseinheiten Ihre Leistungsstärke im letzten Wettkampf des Jahres zu beweisen. Bei 52 Einzelstarts auf allen 4 Lagen in den 50m Strecken auf der Kurzbahn und 1 Staffelstart wurde sechsmal der 1. Platz erreicht, fünfmal der 2. Platz und siebenmal der Sprung auf das Podest mit dem 3. Platz belohnt. In 37 Fällen konnten sich die SGS Schwimmer des Jahrgangs 2008 / 2009 über eine Verbesserung Ihrer persönlichen Bestzeiten freuen. „Sichtungskader beim Weihnachtsschwimmfest in Wuppertal (17. Dezember)“ weiterlesen

SGS Schwimmer bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft in Berlin erfolgreich

Die SGS Schwimmerinnen Inga Brüggenhorst (1996, SV 91), Ines Leonhardt (1996, TuS), Dana Schmidt (2001, SV 91), Desireée Wever (1994, TuS) und Viviane Wilper (2004, TuS) können auf eine anstrengende, aber erfolgreiche Teilnahme an den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin zurückblicken. „SGS Schwimmer bei der Deutschen Kurzbahnmeisterschaft in Berlin erfolgreich“ weiterlesen

Schwimmer des Sichtungskaders erhalten ihr Begrüßungsgeschenk

Ab sofort erhalten alle Schwimmer der SGS Münster, die in den Sichtungskader aufgenommen werden, als Begrüßungsgeschenk eine warme Fleece-Mütze mit dem Logo der SGS und dem persönlichen Namen, damit jeder Schwimmer seine Mütze auch schnell wiederfindet. Mit den Mützen sollen die Schwimmer nicht nur stets einen warmen und trockenen Kopf nach den nassen Trainingseinheiten und Wettkämpfen haben, sondern auch ein äußeres Zeichen der Zugehörigkeit zur SG Schwimmen Münster. „Schwimmer des Sichtungskaders erhalten ihr Begrüßungsgeschenk“ weiterlesen

4. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin 2017

Leistungskader Trainer Jens Lohaus berichtet aus Berlin vom 4. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften am 17. Dezember:

„Am Sonntag konnten wir Ines über 100m Lagen, Ines und Dana über 100m Schmetterling und Desi und Inga über 200m Brust sehen. Ines startete direkt um 9.00 Uhr im ersten Lauf auf der Außenbahn. Nicht ohne Grund, denn sie qualifizierte sich auf ihrer Nebenstrecke mit dem letzten und 100sten Platz der Bestenliste. Davon ließ sie sich nicht beeindrucken und schwamm mit persönlicher Bestzeit auf den 24. Rang mit einer Steigerung von 16 Hundertstel und sicherte sich damit den letzten Finalplatz im C Finale.

„4. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin 2017“ weiterlesen