3. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Berlin am 16. Dezember 2017

Leistungskader Trainer Jens Lohaus berichtet aus Berlin vom 3. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften am 16. Dezember:

„Am heutigen Tage standen für uns die 50 Brust (Desi und Inga), 50 Freistil (Ines) und 4x 50 Lagen Staffel auf dem Plan. Gleich im selben Lauf starteten Desi und Inga über 50 Brust. Desi ging engagiert an und beendete ihren ersten Einzelstart mit einer soliden Leistung. Sie kam zwar leider nicht ganz an ihre Bestzeit (33,50) aus dem Jahr 2016 heran, konnte aber erstmalig in diesem Jahr wieder unter die 34er Marke schwimmen. Ihre stärkeren Strecken liegen eher über die längeren Bruststrecken, was den Blick auf den Sonntag richten lässt.

„3. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Berlin am 16. Dezember 2017“ weiterlesen

2. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin 2017

Der Trainer des SGS Leistungskaders Jens Lohaus berichtet von den DKM aus Berlin – der 2. Wettkampftag am Freitag, 15. Dezember:

„Der zweite Tage startete mit 50 Schmetterling. Ines, Dana und Viviane begannen den Tag. Vivi fand nicht so richtig in ihren Rhythmus und blieb in ihrem DKM Debüt leider eine halbe Sekunde hinter ihrer aktuellen Bestzeit und beendete die 50 S als 13. in der Junioren Wertung (JG 2001 & Jünger). Ihre gleichaltrige Konkurrentin Amelie Zachenhuber von den DJaM schwamm heute zum Alterklassenrekord. Ines schwamm als zweite SGS Starterin und konnte den Sprint mit 28.08 zu einer knappen halben Sek. unter ihrer persönlichen Bestzeit beenden. Damit sicherte sie sich den 4. Platz im C Finale am Abend.

„2. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin 2017“ weiterlesen

Anreise und 1. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Berlin 2017

Der Trainer des SGS Leistungskaders Jens Lohaus berichtet von den DKM aus Berlin – Anreise und 1. Wettkampftag (Mi. 13. / Do. 14. Dezember):

„Gestern sind wir nach unserer Abreise um 8.00 gegen 14 Uhr in Berlin angekommen und haben direkt unsere Trainingseinheit hier in einem noch leeren Schwimmbecken absolviert. Nach getaner Arbeit haben wir dann das Hotel bezogen und haben zu Abend gegessen.

„Anreise und 1. Wettkampftag bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Berlin 2017“ weiterlesen

Förderverein Schwimmen überreicht 2 neue Trainingsuhren

Der Förderverein Schwimmen Münster überreichte gestern Abend durch seinen 1. Vorsitzenden Ulf Walaschewski im Rahmen des Trainings des Basis- und Förderkaders 2 neue Trainingsuhren an die anwesenden Trainer Maike Herrlein und Kristin Peters.

Diese Spende wurde durch die Unterstützung des Fördervereins Schwimmen Münster e.V. ermöglicht, möchten Sie diesen durch Ihre Mitgliedschaft oder durch eine Spende unterstützen, können Sie dies unter folgendem Link tun: Förderverein Schwimmen Münster

DMSJ NRW – E-Jugend 3. Platz, C-Jugend männlich Platz 5

Um 11.00 Uhr beginnt das DMSJ NRW Finale in der Schwimmoper Wuppertal.

Die E-Jugend geht als zweitschnellste, die C-Jugend männlich als viertschnellste Mannschaft ins Rennen.

+++ Hier geht es zum Livetiming +++

Update:

Zwischenstand nach dem 1. Abschnitt:

E-Jugend: 3. Platz (08:20,83) 15 Sekunden Abstand auf Platz 2.

C-Jugend männlich: 4. Platz (14:12,00) 4,5 Sekunden Abstand auf Platz 3.

2. Abschnitt:

Die E-Jugend hält den dritten Platz nach der Schmetterlings-Staffel.

Die männliche C-Jugend verbessert ihre Zeit um 4 Sekunden in Schmett gegenüber der Vorlaufzeit, rutscht aber dennoch auf Platz 5 ab. Der Abstand auf Platz 2 beträgt nur 4 Sekunden. Somit wird die Lagen-Staffel zum Herzschlag-Finale um die Podestplätze und um ein Ticket zum Bundesfinale. Spannung garantiert!

Die C-Jugend schwimmt die viertschnellste Zeit auf Lagen und beendet damit das Finale mit dem 5. Platz und einer Gesamtzeit von 23:29,11. Ob die Zeit für die Teilnahme am Bundesfinale reicht, werden die Ergebnisse der anderen Landesentscheide zeigen. Diese werden in Kürze erwartet.

Die E-Jugend beendet das Finale mit dem 3. Platz und einer Gesamtzeit von 12:19,23.

Herzlichen Glückwunsch an beide Teams für die tolle Leistung!